Fährtenlesen mit dem NABU Hamburg

Nachdem wir bereits im Januar zu einem Workshop zum Fährtenlesen im Duvenstedter Brook waren, war es am Samstag, den 04.11.2017, wieder soweit.

Nach dem Sturm in der Vorwoche, dessen Spuren wir entlang des Hauptweges verfolgen konnten, war uns das Wetter wieder wohlgesonnen. Ein herrlicher Herbsttag mit Sonnenschein und Resten morgendlichen Nebels wartete auf unsere Workshopteilnehmer, Krzysztof und mich.

Auf Spurensuche im Duvenstedter BrookUnser Plan war es eigentlich, rasch zu einem der Reitwege zu gehen, an dem wir auf eine gute Spurenlage hofften. Doch wir waren noch nicht lange unterwegs, als uns relativ frische und deutliche Fährten von Schalenwild direkt neben dem Hauptweg zu einer spontanen Planänderung einluden.

Nähert man sich der Natur offen und neugierig, kann man überall Spannendes entdecken. In zwei Gruppen aufgeteilt, bot sich uns hier ein guter Einstieg in die Bestimmung der verschiedenen Paarhufer anhand der Trittsiegel. Ich ließ meine Gruppe verschiedene Abdrücke zeichnen, um die Beobachtung zu schulen. Gemeinsam und geleitet durch meine Fragen und Vorführung im Vierfüßlergang haben wir etwas über Gangarten und das Verhalten der Tiere gelernt.

Trittsiegel von SchalenwildTrittsiegel von Schalenwild

 

 

 

 

Wir fanden links und rechts des Weges kreuzende Fährten und konnten so gut beobachten, welchen Einfluss der Untergrund auf die Abbildung von Trittsiegeln ausübt. Während auf der einen Seite des Weges der Boden tief und weich war und komplette Fußabdrücke zeigte, waren auf der anderen Seite auf dem glatten, festen Sand oft genug nur die Schalenränder als dünne Linien abgedrückt.

Wühlspuren eines WildschweinsSo entsteht im Geist des Fährtenlesers ein komplexes Muster von Suchbildern und einmal Gesehenes wird schneller wiederentdeckt und interpretiert.

Dass es jedoch weiter mehr zu entdecken gibt als nur Fußabdrücke, zeigten uns die Wildschweine einmal mehr eindrucksvoll mit ihren Wühlspuren.

 

Trittsiegel von SchalenwildAm eigentlichen Ziel unserer Exkursion angekommen, fanden wir eine noch größere Vielzahl von Trittsiegeln unterschiedlicher Spezies und konnten so direkt Unterschiede und Gemeinsamkeiten vergleichen und analysieren. Selbst Fuchs und Hase haben uns mit einzelnen Fußabdrücken von ihrer Anwesenheit berichtet.

Nagespuren an einem ZweigHöhle in einem Baumstamm als Futterplatz

 

 

 

 

Zurück im Brookhus haben wir die Gruppenarbeit vertieft. Während Krzysztof eine Einführung in die Federbestimmung und verschiedene Fraßspuren an Nüssen, Eicheln und Zapfen erklärte, vertiefte ich die Bestimmung der Trittsiegel.

Fraßspuren an Nüssen

 

 

 

 

Der Rothirsch in der Ausstellung half uns dabei, den Bau der Füße des Schalenwilds und den Einfluss des Körperbaus auf die Spuren zu verstehen. Auch wenn unsere Schalenwildarten unterschiedlich groß sind und daher unterschiedlich große Trittsiegel hinterlassen, ist die Größe der Fußabdrücke von vielen Faktoren abhängig und daher für sich betrachtet nicht immer das beste Unterscheidungsmerkmal. Wenn wir das Glück haben, eine längere Fährte zu finden, helfen uns die Schrittlänge, die von der Rumpflänge des Tiere beeinflusst wird, und die Spurbreite der Fährte bei der Bestimmung des möglichen Verursachers der Fährte.

Weiterhin haben wir anhand von Präparaten, Gipsabdrücken und der Literatur erarbeitet, dass die Füße der Tiere innerhalb einer Familie ähnlich gebaut sind und uns dieses Verständnis hilft, auch unbekannte Fußabdrücke wenigstens einer Tierfamilie zuzuordnen und so mit unserem Wissen des Kontextes den Kreis der Verdächtigen einzugrenzen.

Impression im Duvenstedter Brook

Sowohl Teilnehmer als auch Veranstalter haben viel gelernt an diesem abwechslungsreichen Tag in Praxis und Theorie und sind gespannt auf die nächste Exkursion.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s